Am Montag, dem 27.09.2021, findet die 2. Impfaktion des Landkreises Uckermark
an unserer Schule in der Zeit von 9:00 Uhr - 13:00 Uhr statt.




Für alle Schüler, die am 6.9.21  das Impfangebot des Landkreises angenommen haben, erfolgt am 27.9.2021 die Zweitimpfung.

Die erforderlichen Unterlagen werden am Anfang der Woche  (20.9. - 24.9) an die Schüler ausgeteilt.
Diese sind dann wieder vollständig ausgefüllt am 27.9.21 mitzubringen !


Bitte unbedingt auch an den
Impfpass/Impfausweis denken.


Der Ablauf der Impfung erfolgt in gleicher Weise wie am 6.9.21.



i.A. N.Öser

 



Achtung neu ( 17.9.2021)

Werte Eltern,

nachfolgend finden Sie einen Elternbrief des Ministeriums für Bildung Juged und Sport zu aktuellen Themen und Regel vom 16.09.2021


Anlage 2 - Elternbrief-E1-001


Anlage 2 - Elternbrief-E1-002

Anlage 2 - Elternbrief-E1-003




  






II:             

   Coronaregeln


Die bisherige Teststrategie wird im Wesentlichen fortgesetzt.

Niemand darf die Schule ungetestet betreten!

Jeder Schüler und Mitarbeiter muss wieder 2 mal pro Woche (Montag und Mittwoch) eine negative Testbescheinigung (max. 24h alt) vorlegen. Im Krankheitsfall am ersten Tag des Schulbesuches.

Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass die Schüler immer ihre vollständig ausgefüllte und von Ihnen unterschriebene Testbescheinigung mit zur Schule bringen. Nur im Ausnahmefall und mit einer vorliegenden Einverständniserklärung der Eltern kann eine Testung in der Schule nachgeholt werden.

Schüler und Mitarbeiter, die bereits vollständig geimpft bzw. genesen sind, müssen keine Tests mehr durchführen. Über den Impfstatus bzw. Genesung ist ein Nachweis in der Schule (Sekretariat) vorzuzeigen.

Für alle Personen besteht innerhalb des Schulhauses die Maskenpflicht wie im letzten Schuljahr.

Auf dem Schulhof ist derzeit das Tragen einer Maske nicht erforderlich.

Alle Schüler werden zu den Regeln am 1. Schultag nochmals belehrt.

III:      1. Schultag    (Mo. 9.8.21)

·         1. - 7. Std. Unterricht    

·         9. u.10. Std. frei ( Beschaffung von Arbeitsmittel, Schulbücher usw.)

1. - 3.Stunde       Klassenleiterstunden (Organisatorisches)

4.- 7. Stunde     Unterricht nach Stundenplan (Bitte Vertretungsplan beachten !)

Die Busausweise werden am 1. Schultag über die Tutoren ausgegeben.

Bitte beachten!!

Aufgrund von Baumaßnahmen ist der Haupteingang zur Schule derzeit gesperrt.

Alle Schüler nutzen zum Aufenthalt den Schulhof unserer Schule. Der Einlass zum Schulgebäude erfolgt über die Rückseite über den Schulhof der Grundschule.

Genauere Informationen zum Betreten der Schule erhalten die Schüler am 1. Schultag.

Besucher melden sich bitte am Haupteingang über die Sprechanlage an.

Die neuen Schüler der 7. Klasse bleiben am 1. Schultag auf unserem Schulhof. Sie werden zur 1. Stunde von ihren Klassenleitern abgeholt.

Wir wünschen allen Eltern, Mitarbeitern und Schülern einen guten Start und ein erfolgreiches neues Schuljahr !

i.A. der Schulleitung

gez.  
N. Öser, R.Münch







                  Testübersicht DOS


1. Verpflichtet werden

a. Schüler/innen, die am Präsenzunterricht oder an Prüfungen mit Präsenzpflicht  teilnehmen wollen;
b. Schüler/innen, die an der in den Grundschulen organisierten Notbetreuung teilnehmen;
c. Erziehungsberechtigte, die das Schulgebäude betreten wollen;

d. die in den Schulen Tätigen, also insbesondere
 das Personal im Landesdienst (Lehrkräfte, sonstiges pädagogisches Personal und Lehramtskandidat/innen),

das sonstige für das Land in den Schulen tätige Personen (insbesondere im Ganztagsbereich und der Notbetreuung Tätige, Praktika einschließlich der Pflichtpraktika absolvierende Lehramtsstudierende und Personen im Freiwilligen Sozialen Jahr oder

Testkonzept für die Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft im Land Brandenburg (MBJS, 09.04.2021) im Rahmen von Teach First Tätige, Personen, die Arbeitsgelegenheiten (im Sinne des § 16d SGB II wahrnehmen)

das sonstige Personal, das in der Verantwortung anderer Träger in der Schule tätig ist (insbesondere das Personal der Schulträger und der Träger der Eingliederungshilfe, Dienstleister des Schulträgers (Caterer in der Essensausgabe, Reinigungspersonal), ehrenamtlich Tätige.



2. Die Verpflichtung umfasst

a. das Beibringen einer tagesaktuellen (nicht länger als 24 Stunden zurückliegenden) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis,

b. an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen einer Schulwoche mit Mitwirkung oder Teilnahme am Unterrichts-oder Prüfungsbetrieb oder der in den Grundschulen organisierten Notbetreuung,

c. die jeweils tagesaktuell ist, das heißt, an dem Tag, an dem die Innenräume der Schule betreten werden sollen, oder höchstens 24 Stunden vor dem Betreten der Schule ausgestellt wurde,

d. sofern für die Schüler/innen und die in der Schule Tätigen in der betreffenden Schulwoche Präsenzpflicht im Umfang von mindestens zwei Tagen besteht. Sind die Betreffenden nur an einem Tag in der Woche in der Schule anwesend, ist nur für diesen Tag eine Bescheinigung beizubringen.

3. Die Verpflichtung erfüllt werden kann durch

a. eine Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis, der in einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder einer anderen Stelle durchgeführt wurde;

b. eine Erklärung über einen zu Hause durchgeführten Selbsttest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis;

c. die Durchführung eines Selbsttests im Einzelfall unmittelbar nach Betreten des Schulgeländes, wobei diese Möglichkeit nur für Schüler/innen und für die in der Schule Tätigen besteht, soweit aus Mitteln des Landes beschaffte Selbsttests eingesetzt werden.Sofern Erziehungsberechtigte im Einzelfall die Schule betreten wollen bzw. müssen, erfüllen sie die Anforderungen des § 17a der Eindämmungsverordnung durch die Vorlage einer tagesaktuellen Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder eines anderen Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis.


















allgemeine Informationen zur Unterrichtsorganisation

 -- Tagesablauf
Rhythmus
 
-- Wahlpflichtunterricht
WP Integration

-- Vorbereitung auf die Berufswelt

BO Abschlüsse


Abi Programm Verkehr



Erkältungssymptome

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der Dreiklang Oberschule,

das Schuljahr 2020/21 startet an der Dreiklang Oberschule – und dies unter besonderen Bedingungen.

Mit Blick auf den Schulstart am 10.08.2020 sowie Schulalltag möchte ich euch und Sie über die Hygieneregelungen in Bezug auf die Corona-Lage informieren. (s.unten)

Wir als Schulleitung wünschen euch und Ihnen einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr 2020/21.

Bleibt gesund!       Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

A. Sprengel (Schulleiterin) und   N. Öser (komm. stellv. Schulleiter)


Folgende Hygieneregeln gelten ab dem 10.08.2020 für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen der Dreiklang Oberschule:

Unterricht und Stundenplan:

- es findet Regelunterricht laut Stundenplan bzw. Vertretungsplan statt

- Unterricht findet im Klassenverband bzw. in Kursen statt => keine Teilung in Lerngruppen

Hygieneplan/Vorschriften:
- Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht (Schulgebäude, Aula, Cafeteria)=> nicht auf dem Schulhof oder im Unter-
   richt


- keine Abstandspflicht zwischen den SchülerInnen bzw. SchülerInnen und LehrerInnen

-·bei Covid19-typischen Krankheitszeichen (u.a. Fieber, Atembeschwerden, zeitweise Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn)
  müssen betroffene Personen der Schule fernbleiben


- Niesetikette und Handhygiene einhalten

- Einbahnstraßen“ auf dem Flur

- Ausleihe oder Weitergabe von Arbeitsmaterialien o.Ä. ist untersagt

Schulbesuch der SchülerInnen, die einer Risikogruppe zugehören

(laut Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport - MBJS)

- auch SchülerInnen, die einer Risikogruppe angehören, unterliegen der Schulpflicht

- wird Befreiung vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb für medizinisch erforderlich gehalten

=> Nachweis durch ärztliches Attest => Folge: Distanzunterricht/-lernen

- gilt auch für SchülerInnen, deren Haushaltsangehörige einer Risikogruppe zugehören



bedeutung des logos